Cowboy Beans aus dem Dutch Oven

Cowboy Beans aus dem Dutch Oven

Wovon ernähren sich Cowboys? Richtig, von Bohnen, Kaffee und Whisky. Und diese Zutaten machen aus normalen Baked Beans unübertroffene Cowboy Beans.

Die Zubereitung ist sehr einfach, braucht durch das Einweichen der Bohnen aber relativ viel Zeit.

Als Zubereitungsmethode bietet sich natürlich der Dutch Oven an! Beim Anbraten platzieren wir die Briketts unter dem Dutch Oven, später soll das ganze ja nur noch Backen (Baked Beans), deshalb kommen 2/3 der Briketts auf und ein Drittel unter den Dutch Oven.

Die Zubereitung dauert relativ lange, deshalb müssen wir das eine oder andere Mal die Briketts durchtauschen.

Rezept drucken
Cowboy Beans aus dem Dutch Oven
Gang Beilage
Küche USA
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 4 Stunden
Wartezeit 12 Stunden
Portionen
Zutaten
Gang Beilage
Küche USA
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 4 Stunden
Wartezeit 12 Stunden
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Bohnen weichen wir für mindestens zwölf Stunden, am besten über Nacht in der dreifachen Menge Wasser ein.
  2. Das Einweichwasser abgießen und die Bohnen mit neuem Wasser zehn bis 15 Minuten vorkochen. Das geht ganz gut auf dem Herd 😉
  3. Wasser abgießen.
  4. Zwiebeln, Speck und Knoblauch anbraten. Wenn alles gut Farbe angenommen hat, löschen wir das Ganze mit dem Kaffee und dem Wasser ab.
  5. Senf, Bohnen, Rub, Cayenne Pfeffer und Salz und Pfeffer dazugeben und alles einmal aufkochen lassen.
  6. BBQ Sauce, Ahornsirup und Whisky dazugeben und den Deckel auf den Dutch Oven packen.
  7. Nach insgesamt drei Stunden probieren wir schon einmal, ob die Bohnen annähernd die gewünschte Konsistenz haben. Wenn das passt, legen wir den Deckel so auf, dass ein Spalt offen bleibt.
  8. Nach ca. einer weiteren halben bis ganzen Stunde sollte die Flüssigkeit sirupartig eingekocht sein und unsere Cowboy Beans sind fertig zum Servieren.
Dieses Rezept teilen

Merken

Merken

0 comments on “Cowboy Beans aus dem Dutch OvenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: