Rindfleisch mit Zwiebelsauce

Rindfleisch mit Zwiebelsauce darf bei einem klassischen westfälischen Hochzeitsessen nicht fehlen! Nach der Suppe wird das dünn aufgeschnittene Fleisch aufgetragen und mit reichlich Zwiebelsauce von den Suppentellern gegessen. Dazu gibt es Gewürzgürkchen.

Rezept drucken
Rindfleisch mit Zwiebelsauce
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 3,5 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 3,5 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
Brühe herstellen / Rindfleisch garen
  1. Zunächst die Schnittflächen der Zwiebel mit ein bisschen Olivenöl bestreichen und die Zwiebel mit der Schnittfläche nach unten anrösten.
  2. Dann Wasser hinzugeben und die restlichen Zutaten in das kalte Wasser werfen.
  3. Das ganze aufkochen und dann 3 Stunden sieden lassen. Eventuell auftretenden Schaum entfernen.
Zwiebelsauce
  1. Für die Sauce die Zwiebeln häuten und fein Würfeln.
  2. Die Butter zerlassen und die Zwiebeln darin goldgelb andünsten.
  3. Mit etwas Mehl bestäuben und mit der Brühe ablöschen.
  4. 20 Minuten kochen lassen.
  5. Je nach gewünschter Konsistenz die Saue mit mehr Mehl andicken.
  6. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken
  7. So viel Essig hinzufügen, dass eine leckere, süß-saure Sauce entsteht.
Dieses Rezept teilen

Die übriggebliebene Suppe kann man entweder einfrieren oder man serviert sie vorab mit ein bisschen Einlage.

Das Fleisch in feine Scheiben schneiden und mit reichlich Sauce servieren. Zu Rindfleisch mit Zwiebelsauce serviert man ein Gewürzgürkchen.

Merken

Merken