Do it yourself – Hühnersuppe

Instant-Hühnersuppen-Pulver aus dem Glas ist zwar sehr praktisch, aber leider auch voller Mononatriumglutamat. Die Pulver ohne Geschmacksverstärker (laut Gesetz) sind voller Hefeextrakt, was eigentlich nichts anderes ist als Glutamat in natürlicher Form. Dabei ist es so einfach, eine ordentliche Hühnersuppe selber zu machen:

 

Aus dem Huhn lässt sich relativ schnell etwas zaubern, das (entfernt) an Hühnerfrikassee erinnert.

Rezept drucken
Hühnersuppe
Gang Suppen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 2,5 Stunden
Portionen
l
Zutaten
Gang Suppen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 2,5 Stunden
Portionen
l
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zwiebel halbieren, das Gemüse putzen und grob zerkleinern
  2. Die Zwiebelhälften in dem Olivenöl bräunen und herausnehmen.
  3. Das restliche Gemüse bräunen und ebenfalls herausnehmen.
  4. Das Huhn in den Topf schmeißen, mit Wasser bedecken und aufkochen.
  5. Das Huhn etwa eine Stunde köcheln lassen, dabei den entstehenden Schaum abschöpfen.
  6. Anschließend das Gemüse und die Gewürze hinzugeben und das ganze ca. 1,5 Stunden weiter köcheln lassen.
  7. Das Huhn aus der Suppe heben
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Die Suppe durch ein mit einem Küchentuch bedecktes Sieb gießen
Rezept Hinweise

Ich lasse die Suppe dann immer so weit einkochen, dass ich einen richtig kräftigen Fond bekomme, den ich dann portionsweise einfriere.

Alternativ kann man die Suppe natürlich auch direkt mit ein bisschen Einlage und eventuell noch frischem Eierstich servieren.

Im Kühlschrank hält sich die Brühe ca. 4 Tage, im TK Fach bis zu 6 Monate.

Dieses Rezept teilen

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken