Krustentierfond

Warum einen Krustentierfond herstellen? Dafür gibt es zwei Gründe: entweder schreit ein (Saucen-)Rezept nach Hummer-, Krebs oder Krustentierfond oder man hat Krustentiere zubereitet und Unmengen an Karkassen über. Krustentierfond ist schnell und einfach herzustellen und lässt sich auch hervorragend portionsweise einfrieren.

Rezept drucken
Krustentierfond
Gang Suppen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 75 Minuten
Portionen
l
Zutaten
Gang Suppen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 75 Minuten
Portionen
l
Zutaten
Anleitungen
  1. Zunächst spült Ihr die Karkassen gut ab und trocknet sie ab. Alternativ könnt Ihr sie auch im Ofen trocknen.
  2. Jetzt werden die Karkassen grob zerkleinert. Das Gemüse putzen bzw. schälen und in Scheiben schneiden oder würfeln, Tomaten achteln. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen.
  3. Die Karkassen im Öl anbraten und mit Cognac ablöschen. Karkassen aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
  4. Das Gemüse in der Butter anschwitzen und die Gewürze sowie das Tomatenmark hinzufügen. Zwei Minuten Farbe annehmen lassen.
  5. Karkassen untermischen und mit 1,5 Litern kaltem Wasser bedecken.
  6. Aufkochen und dann den Fond mit Deckel bei geringer Hitze für 45 Minuten köcheln lassen.
  7. Den Fond durch ein Tuch passieren und das ganze noch einmal aufköcheln, bis nur noch ein Liter Flüssigkeit vorhanden ist.
  8. Mit Salz und (weißen) Pfeffer abschmecken und portionsweise einfrieren.
Rezept Hinweise

Die Kochzeit inklusive Karkassen sollte nicht überschritten werden, weil der Geschmack darunter leidet. Es werden dann irgendwelche Stoffe gelöst - ich weiß aber nicht mehr, welche...

Dieses Rezept teilen

Diese Diashow benötigt JavaScript.