Butter Café de Fabi (oder Café de Paris)

Das Café de Paris in Genf bietet nur ein warmes Gericht an: Entrecôte Café de Paris. Dort habe ich es zwar noch nicht gegessen, aber in einem Restaurant in Davos habe ich einmal eine Kopie probiert und war begeistert. So begeistert, dass ich diverese Blogs und Foren nach einem Rezept durchsucht habe. Ich habe mir aus vielen etwas herausgesucht und hier ist nun mein Rezept für die Butter Café de Fabi.

Rezept drucken
Butter Café de Fabi
Die Endstufe der Evolution der Kräuterbutter. Und die Grundlage für eine der besten Saucen zu Steaks. Geboren in Genf, vollendet im Münsterland!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 24 Stunden
Portionen
Portionen (für Baguette)
Zutaten
folgendes wird im Topf gekocht:
folgendes wird später in die Butter Café de Fabi eingearbeitet
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 24 Stunden
Portionen
Portionen (für Baguette)
Zutaten
folgendes wird im Topf gekocht:
folgendes wird später in die Butter Café de Fabi eingearbeitet
Anleitungen
  1. Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen. Das kann ruhig 24 Stunden dauern.
  2. Schalottenwürfeln mit dem Marsala oder Madeira in einem kleinen Topf erhitzen und weichköcheln. Die Flüssigkeit soll um die Hälfte einreduzieren.
  3. Sardellenfilets hinzufügen und unter Rühren schmelzen.
  4. Zitronensaft, Senf, Ketchup und Cognac hinzugeben.
  5. Alles mit dem Pürierstab aufmixen und erkalten lassen.
  6. Den Knoblauch zur Butter pressen und mit den weiteren Gewürzen sorgsam verkneten. Das geht am Besten mit einem Mixer.
  7. Dann die Kräuter und die Schalotten-Marsala-Sardellen-Sauce mit dem Mixer einarbeiten.
  8. Für mehrere Minuten ordentlich Durchmixen. Das sorgt dafür, dass die Butter hinterher deutlich streichfähiger ist.
  9. Kalt stellen oder kurz anfrieren.
Rezept Hinweise

Wenn Ihr Euch ein Steak Café de Fabi zubereiten wollt, kocht Ihr Sahne auf und gebt die fertige Butter Café de Fabi in die Sahne. Noch einmal durchrühren und Ihr seid fertig.

Nehmt 200 ml Sahne und die Hälfte der Butter für zwei Steaks.

Als Steak eignet sich Rindfleisch hervorragend, am besten Filet, Rumpsteak oder Rib Eye. Mit dem Rib Eye seid Ihr dann auch extrem nah dran am Original Entrecôte Café de Paris.

Dieses Rezept teilen

cafe de paris

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.