Paprika Kürbis Suppe mit Vanillenote und Knoblauch-Vanille-Croûtons

Die Vanille und die Paprika geben dieser Kürbissuppe eine neue, sehr leckere Note. Absolut empfehlenswert.

Rezept drucken
Paprika Kürbis Suppe mit Vanillenote und Knoblauch-Vanille-Croûtons
Gang Suppen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Suppe
Croûtons
Gang Suppen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Suppe
Croûtons
Anleitungen
Suppe
  1. Die Paprikaschoten entkernen, schälen und grob zerkleinern. Den Kürbis schälen (nicht nötig beim Hokkaido) und die Kerne entfernen. Das Fleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  2. Brühe erwärmen und Kürbiswürfel, Paprika und Chili in der Brühe ca. 20 Minuten weich garen.
  3. Die Sahne, die Kokosmilch, das Currypulver und das Paprikapulver hinzufügen und die Suppe mit einem Stabmixer pürieren. Danach die halbe Knoblauchzehe und die Vanilleschote dazu geben und das ganze ein paar Minuten köcheln lassen. Den Kram wieder entfernen und die kalte Butter einrühren. Die Suppe mit Salz und Zimt abschmecken.
  4. Vor dem Servieren noch einmal mit dem Stabmixer aufschäumen.
  5. Zu Deko-Zwecken kann man einen Teil des Gemüses vorher Beiseite legen und dann ganz fein schneiden in etwas Brühe gar dünsten. Danach kann man die Deko auf die Suppe bröseln.
Croûtons
  1. Das Brot in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden und in dem Olivenöl in einer Pfanne anrösten. Wenn die Würfel beginnen, braun zu werden, wird der Knoblauch und die Vanilleschote zugefügt. Vor dem Servieren Vanille und Knoblauch entfernen.
Rezept Hinweise

Ich kann mir sehr gut vorstellen, einen Teil der Sahne zu schlagen und dann unter die Suppe zu rühren. Das dürfte das ganze noch fluffiger machen!

Dieses Rezept teilen